Referenzdetails

Generalentwässerungsplan Obertraubling

 

Abwasserentsorgung

Abwasseranlage Gemeinde Obertraubling
Fachbereich: Abwasserentsorgung

Auftraggeber

Gemeindewerke Obertraubling

Josef-Bäumel-Platz 1
93083 Obertraubling

Ansprechpartner

Herr Robert Wagenhäuser
Werkleiter
Tel.: 09401 96 01 0

Projektbeschreibung

Die Abwasseranlage Obertraubling mit einer Netzlänge von 55 km wurde hydrodynamisch für Ist-, Soll- und Prognosezustand überrechnet. Es wurde ein Niederschlagskontinuum mit einer Dauer von 29 Jahren verwendet. Die Schmutzfrachtberechnung erfolgte im Nachweisverfahren nach ATV A 128. Die Grundlagendaten wurden gemäß ATV-DVWK A 198 ermittelt. Die Abwasseranlage besteht überwiegend aus einem Mischsystem. Die Ableitung des Abwassers erfolgt über die Stadt Neutraubling und die Gemeinde Barbing zur Kläranlage der Stadt Regensburg.
Besonderes Augenmerk wurde auf die Schmutzfrachtberechnung, die Überprüfung der einzelnen Entlastungsbauwerke sowie deren Gesamtkonzeption gelegt. Durch die Neuordnung und Anpassung werden die bestehenden Rückhaltevolumen besser ausgenutzt und die Entlastungsmenge erhöht. Gleichzeitig wird die zur Kläranlage abgeleitete Mischwassermenge reduziert und damit die Kosten der Abwasserreinigung reduziert.
Aufgrund der Berechnungen konnte ein sehr hoher Fremdwasseranteil nachgewiesen werden, der zu einem Projekt zur Fremdwasserbeseitigung führte. Im Rahmen dieses Projekts wurden im Jahr 2011 Niederschlags-/Abflussmessungen (N/A Messungen) im gesamten Gemeindegebiet durchgeführt. Anhand der Ergebnisse wurde das Berechnungsmodell kontrolliert. Größtenteils konnte eine hervorragende Übereinstimmung zwischen Berechnung und Messung festgestellt werden.

Ausführungsdaten

Entwässerungssystem

Überwiegend Mischsystem

Länge Kanalnetz

55 km

Angeschlossene Einwohner

rund 7.600

Anzahl Sonderbauwerke

5 x Pumpwerk,
4 x RRB, 7 x RÜB, 1 x RÜ

Schmutzfrachtberechnung

gemäß ATV A 128
im Nachweisverfahren

Planungszeitraum

2009 - 2011

Software

Kanal++ - Firma Tandler.com

Planung

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Enno Scholz
Daniel Höchstetter, Bautechniker