Referenzdetails

Generalentwässerungsplan Tegernheim

 

Abwasserentsorgung

Abwasseranlage Gemeinde Tegernheim
Fachbereich: Abwasserentsorgung

Auftraggeber

Gemeinde Tegernheim

Ringstr. 47
93105 Tegernheim

Ansprechpartner

Herr Erster Bürgermeister
Max Kollmannsberger
Tel.: 09403 9520 0

Projektbeschreibung

Die Abwasseranlage Tegernheim mit einer Netzlänge von 26 km wurde hydrodynamisch für Ist-, Soll- und Prognosezustand überrechnet. Es wurde ein Niederschlagskontinuum mit einer Dauer von 30 Jahren verwendet. Die Schmutzfrachtberechnung erfolgte im Nachweisverfahren nach ATV A 128. Die Grundlagendaten wurden gemäß ATV-DVWK A 198 ermittelt.

Das Netz gliedert sich in einen nördlichen Teil mit stärkerem Gefälle und einen sehr flachen südlichen Teil. Die Mischwasserentlastung erfolgt über ein Hebewerk in die Donau. Besonderes Augenmerk wurde auf die Dimensionierung der Mischwasserentlastungspumpen gelegt (Förderleistung nach Sanierung 3x 750 l/s + 1x 1.000 l/s)

Die Überflutungsprüfung wurde überwiegend anhand der errechneten Überstauhäufigkeiten geführt. Für einige Netzabschnitte erfolgte eine örtliche Begehung zur Abschätzung der Überflutungsgefahr. Für einen Tiefpunkt des Netzes wurde eine Überflutungsberechnung mit dem Programm GeoCPM durchgeführt. Dazu wurde zusätzlich zum Kanalnetz ein digitales Geländemodell des betroffenen Bereichs erstellt.

Vor dem Mischwasserentlastungspumpwerk befindet sich ein Stauraumkanal mit Nennweiten bis zu Ei 1600/2400 und sehr flachem Gefälle. Um den Schmutzfrachtaustrag zu reduzieren wurde die Wirkung und Machbarkeit eines Spülaggregates rechnerisch überprüft.

Ausführungsdaten

Entwässerungssystem

Überwiegend Mischsystem

Länge Kanalnetz

26 km

Angeschlossene Einwohner

rund 5.000

Anzahl Sonderbauwerke

3 x Pumpwerke,
1x RRB, 1 x RÜB

Kanalnetzberechnung

Hydrodynamisch mit
Niederschlagskontinuum

Schmutzfrachtberechnung

gemäß ATV A 128
im Nachweisverfahren

Planungszeitraum

2010 - 2012

Software

Kanal++ /
GeoCPM - Firma Tandler.com

Planung

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Enno Scholz
Daniel Höchstetter, Bautechniker