Referenzdetails

Regenrückhaltebecken BMW DGF Ost

 

Abwasserentsorgung

Abwasseranlage BMW Dingolfing
Fachbereich: Abwasserentsorgung

Auftraggeber

Ingenieurbüro Brundobler GmbH

Riedenburger Str. 20
93309 Kelheim

Ansprechpartner

Herr Ralph Nagler
Tel.: 09441 29890 0
Ansprechpartner BMW Dingolfing:
Frau Ruth Krautenbacher

Projektbeschreibung

Das Kanalnetz des BMW Werks 2.1 in Dingolfing wurde hydrodynamisch überrechnet. Neben den Hauptsammlern wurden die Nebensammler in den einzelnen Hallen, die Anschlussleitungen zur Dachentwässerung sowie die Dacheinläufe selbst simuliert, da es bei Starkregenereignissen immer wieder zu Überflutungen in den Werkshallen kam. Die Ableitung des Regenwassers aus dem Werksgelände erfolgt über ein zentrales Pumpwerk.

Als Folge der Überrechnung wurde im Zuge des Neubaus der Halle 84.8 ein Regenrückhaltebecken mit einem Volumen von 1.150 m³ unter dem Hallenboden errichtet. Des Weiteren wurden die druckdicht verschlossenen Haltungen in den Hallen mit Be- und Entlüftungseinrichtungen ausgestattet, da die Luftpolster in den Haltungen und Schächten zu einer Verringerung des maximalen Abflusses geführt hatten.

Ausführungsdaten

Entwässerungssystem

Trennsystem

Länge Kanalnetz

34 km

Einzugsgebiet

179 ha

Anzahl Sonderbauwerke

25
(Pumpwerke, RÜB, RRB, RÜ)

Kanalnetzberechnung

Hydrodynamisch mit
Niederschlagskontinuum

Planungszeitraum

2012 - 2013

Software

Kanal++ - Firma Tandler.com

Planung

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Enno Scholz
Daniel Höchstetter, Bautechniker