Referenzdetails

Sanierung Ableitungskanal DN 500 in der Kellergasse

 

Rohrleitungssanierung

Abwasseranlage Burglengenfeld
Fachbereich: Rohrleitungssanierung

Auftraggeber

Stadtwerke Burglengenfeld

Chr.-Willibald-Gluck-Straße 16
93133 Burglengenfeld

Ansprechpartner

Herr Josef Hollweck
Leiter Referat A - Technik
Tel.: 09471 8097 0

Projektbeschreibung

Im November 2009 wurde der Hauptkanal Beton DN 500 vor der Kläranlage der Stadt Burglengenfeld (Oberpfalz) auf einer Strecke von rund 815 m mittels TV-Untersuchung überprüft. Der Ableitungskanal weist an den Muffen Undichtigkeiten und Wurzeleinwüchse auf. In einer Haltung befinden sich auf einer Länge von rund 10 m Längsrisse mit Deformation des Altrohres. Die Haltungen werden überwiegend den Zustandsklassen 4 und 5 zugeteilt.

Die Einsteigschächte befinden sich in einer Böschung neben der Kellergasse. Im Bereich der Querung einer Umgehungsstraße verläuft der Kanal in schlecht zugänglichem Gelände sowie über ein Industriegrundstück. Über die Umgehungsstraße ist der Kanal über einen 8 m tiefen Einsteigschacht zugänglich.

Vor der Sanierungsstrecke befindet sich eine Druckleitung DN 300 die im Trockenwetterfall 40 l/s, im Regenwetterfall 90 l/s zuführt. Vor dem Pumpwerk befinden sich Rückhaltevolumina von insgesamt 2.600 m³. Bei Trockenwetter kann der Kanal DN 500 ohne umpumpen von Abwasser ca. einen Tag ohne Durchfluss gehalten werden.

Aufgrund der Wiederholungsschäden wurde die Renovation im Schlauchlining-Verfahren mittels GFK-Schlauch und Aushärtung mittels UV-Licht vorgegeben. Es wurden 6 Sanierungsabschnitte mit einer Länge von maximal 200 m gebildet. Jeder Abschnitt war innerhalb eines Tages zu bewältigen. Die deformierten Haltungen mit Altrohrzustand III wurden auf Wunsch des Auftraggebers ebenfalls mittels Schlauchlining saniert. Entsprechend der statischen Berechnung wurde die Wandstärke in diesen Haltungen erhöht.

Ausführungsdaten

Material

GFK Schlauch-Liner

Durchmesser

DN 500

Länge

815 m

Ingenieurleistungen HOAI 2009

§ 43: Lph. 5 - 8
2.8.8.: örtl. Bauüberwachung

Planungszeitraum / Bauzeit

01 - 05/2011
07/2011

Projektkosten

197.000 € brutto

Planung

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Enno Scholz

Bauoberleitung / örtl. Bauüberwachung

M.Eng. Dipl.-Ing. (FH) Enno Scholz