Referenzdetails

Umlegung einer Fernwärmeleitung DN 300 auf dem Müllkraftwerksgelände

 

Fernwärmeversorgung

Fernwärmeversorgung Schwandorf
Fachbereich: Fernwärmeversorgung

Auftraggeber

Städt. Wasser- und Fernwärmeversorgung Schwandorf

Uferstraße 12
92421 Schwandorf

Ansprechpartner

Herr Walter Zurek
Werkleiter
Tel.: 09431 74 37 0

Projektbeschreibung

Umlegung der Fernwärmeleitung (Haupteinspeisung in das Versorgungsgebiet) im Zuge des Neubaus des Verwaltungsgebäudes auf dem Werksgelände des Müllkraftwerkes. Zum Einsatz kamen verbundisolierte Kunststoffmantelrohre DN 300 / Da 500 mm. Das Rohr-System besteht aus verschweißten Stahlrohren in einer fugenlosen Verbunddämmung aus PUR-Hartschaum und einem Mantelrohr aus PE-DA. Als Meldeadern sind unisolierte Cu-Drähte eingeschäumt.

Die Umschließung der Leitungen musste in verbrauchsarmen Zeiten durchgeführt werden. Diese erfolgte am Wochenende in Nachtarbeit.

Ausführungsdaten

Rohrleitung

Kunststoffmantelrohr KMR,
Schutzrohr

Material

Stahl DN 300, PE Da 500
Schutzrohr Stahl DN 700

Länge

400 m KMR
24 m Schutzrohr

Ingenieurleistungen HOAI 1996 / 2002

§ 55: Lph. 1- 4, 5 - 9
§ 57: örtl. Bauüberwachung

Planungszeitraum / Bauzeit

2006
2006

Projektkosten

245.000 €

Planung

Dipl.-Ing. (TU) Dionys Stelzenberger

Bauoberleitung / örtl. Bauüberwachung

Dipl.-Ing. (TU) Dionys Stelzenberger

Sonstiges

Koordination mit Neubau
des Verwaltungsgebäudes